Skip to main content
Willi Wallstab braut eine besondere Spezialität: Bier aus Maronen
G.U.Dostmann/SUPERillu
Braumeister aus Sachsen
Ein Bier aus Maronen

Im sächsischen Aue entwickelt Willi Wallstab eine besondere Spezialität

Redaktion
on 7. November 2017

Der Maischprozess, bei dem die Temperatur auf 78 Grad erhöht wird, dauert zwei Stunden. Einige Arbeitsschritte später folgt die Gärung. Dann muss das Bier noch einige Zeit bei zwei Grad lagern, damit sich Eiweiße und die Nebenprodukte abbauen können.

Und wie schmeckt das Maronen-Bier? Kräftig, mit einem leicht herben Kastaniengeschmack. Seit Ende Oktober sind die ersten 200 Liter fertig. Die neue Spezialität aus Sachsen können Bierfreunde entweder im Hotel Blauer Engel genießen oder dort in Flaschen abgefüllt kaufen.

Die Annlage zum Brauen des Maronen-Biers grenzt direkt an den Gastraum des Hotels
G.U.Dostmann

Direkt hinter dem Gastraum wird das Bier aus Maronen gebraut

Redaktion
on 7. November 2017

Das passt dazu...